Wandern durch den ältesten Naturpark Südtirtols

Während dieser 5-tägigen Hüttentour werden wir diese eindrucksvolle und sagenhafte Umgebung auf uns wirken lassen. Die abwechslungsreiche Wegen führen uns durch Wald, über Almwiesen und im schroffen Fels. Dabei haben wir immer wieder einen neuen Blickwinkel auf die bizarren Spitzen des Rosengartens. Wir übernachten in charakteristischen Berghütten und genießen die Geschichte der Hütte, die uns der Hüttenwirt erzählen wird.

 

Anforderungen

Kondition:
* Steigungen bergauf und bergab bis 1.100 Höhemeter
* Gehzeiten bis 6 Std. (ohne Pause)
* natürlich werden wir regelmäßig Pause machen zum Essen, Trinken, Fotos zu machen und die Natur zu genießen

Technik:
* Trittsicherheit (= sicheres Gehen auf ungleiche, steinige Pfaden, Blockgelände und Geröll)
* Schwindelfreiheit

Pfaden:
* leichte bis mittelschwere Bergpfade; diese sind oft smal, ungleich, steinig und mit Geröll
* selten gibt es exponierten und seilversicherten Stellen

 

Die einzelnen Tagesetappen

Tag 1: St. Zyprian – Schutzhaus Tschafon
Vom Wanderparkplatz geht’s durch Wald hinauf zum Schutzhaus Tschafon. Schon rasch geniessen wir den ersten herrlichen Blick auf die Rosengarten- und Latemargruppe. Das Schutzhaus Tschafon ist einzigartig mit seinem Bio-Garten und gemütliche Zimmern. Ab der Hütte brauchen wir nur einen Viertelstunde zum Völsegg-Spitz. Auf dieser wunderbarer Aussichtsberg haben wir ein grandioses Panorama über die Brenta Dolomiten bis zum Ortler und noch viel weiter.
Höhenunterschiede: + 650
Gehzeit: 2 Std. (ohne Pause)

Tag 2: Schutzhaus Tschafon – Knuppelsteig – Sessel Schwaige – Schlernhaus
Nach einem leichten Abstieg kommen wir zum Schlernbach, den wir bergauf folgen. Über einen eigenartige Weg, den Knuppelsteig, wandern wir durch den malerischen Schlernschlucht zur Sessel Schwaige, eine urige Almhütte. Das letzte Teil dieses Tages wandern wir über sanften Almwiesen mit herrlichen Blick auf die beeindruckenden schroffen Spitzen des Rosengartens. Vom nahgelegenen Monte Petz haben wir ein atemberaubendes 360 Graden Panorama auf die umliegende Bergwelt. Auch für einen traumhaften Sonnenaufgang ist dieser Berg sehr geeignet.
Höhenunterschiede: + 1.000   – 300
Gehzeit: 4 Std. (ohne Pause)

Tag 3: Schlernhaus – Schutzhaus Tierser Alpl – Plattkofel Hütte – Rifugio Micheluzzi
Ohne große Höhenunterschiede überqueren wir die Hochfläche des Schlerns, wo wir eine großartige Aussicht haben auf die Seiser Alm, die größte Weidefläche Europas. Nach einem felsigen Abstieg verfolgen wir unsere Weg zum Schutzhaus Tierser Alpl, eine moderne Hütte unterhalb die imposante Große Rosszahn. Weiter zur Plattkofel Hütte geht’s immer wieder ein bisschen rauf und runter, wobei die Aussichten unvergesslich sind. Am Anfang der wunderschönen Val Duron liegt unsere komfortable Übernachtungsplatz, Rifugio Micheluzzi.
Höhenunterschiede: + 500   – 1.100
Gehzeit: 5 Std. (ohne Pause)

Tag 4: Rifugio Micheluzzi – Antermoia Hütte – Grasleitenpasshütte – Grasleitenhütte
Nach einem kleinen Spaziergang durch das malerischen Val Duron geht’s bergauf zur felsigen Pas de Dona und auf gleichbleibende Höhe weiter zur traumhaft gelegenen Antermoia Hütte. Am gleichnamigen See entlang zur Pas d’Antermoia ist das Gelände wie ein Mondlandschaft. Unterhalb den imposanten Kesselkogel, den höchsten Berg des Rosengartens, wandern wir im etwas schwieriges Gelände zur Grasleitenpass. Da geht‘s durch Geröll runter ins magischen Grasleitenkessel und leicht bergab weiter zur Grasleitenhütte. Diese urige Hütte mit ihre nette Wirtsleute eignet sich am besten für eine gesellige letzte Hüttenabend.
Höhenunterschiede: + 950   – 700
Gehzeit: 5 Std. (ohne Pause)

Tag 5: Grasleitenhütte – Tschamintal – St. Zyprian
Am letzten Tag erwartet uns den Abstieg durch das wildromantischen Tschamintal. Am Tschaminbach entlang enden wir unsere Tour beim Tschamin Schwaige, wo die gemischte Platte sehr empfehlenswert ist.
Höhenunterschiede: – 900
Gehzeit: 2 Std. (ohne Pause)

 

Praktische Informationen

PREIS:
€ 715 pro Person

Im Reisepreis enthalten:
* 4 Übernachtungen  im Mehrbettzimmer mit Halbpension
* 5 Tage Führung durch einen diplomierten und erfahrenen Bergwanderführer
* die exklusive Geschichten der Hütte

Zusatzkosten:
* An- und Abreise
* persönliche Ausgaben, wie zum Beispiel das Essen außerhalb der Halbpension und Getränke
* Versicherungen (achte bitte darauf, dass deine Versicherung für Bergsport geeignet ist)

DATUM:
28. September – 2. Oktober (geführt von Arnold Jansen); internationale Gruppe

TEILNEHMERANZAHL:
Mindestens 5 und maximal 9 Personen

AUSRÜSTUNG:
Allen Teilnehmern wird rechtzeitig eine Packliste zugeschickt.

ANMELDUNG:
Die maximale Teilnehmeranzahl ist beschränkt, melden Sie sich darum rechtzeitig an unter: info@mountarnold.com. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Namen, Adressen und die Geburtsdaten aller Teilnehmer an. Sie bekommen anschließend eine Bestätigung Ihrer Anmeldung.
Weil diese Tour nur ab einer Anzahl von mindestens 5 Teilnehmer stattfinden kann, gibt’s eine Anmeldefrist bis zu 2 Monate vor Begin der Tour. Sollte bis zu diesem Tag die Mindestanzahl an Teilnehmern nicht erreicht sein, findet die Tour nicht  statt. Natürlich gehen wir aber davon aus, dass die Touren stattfinden! In diesem Fall bekommen die Teilnehmer so schnell wie möglich eine Buchungsbestätigung und weitere Tourinformationen.

FRAGEN:
Haben Sie Fragen? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf unter (info@mountarnold.com) und/oder Tel. +31 6 36526482.